Samstag, 18. Juli 2009

Nie wieder....

.......mache ich Knäuelfärbungen aus 2 Strängen !!!!!
Da bin ich doch auf die "glorreiche" Idee gekommen, 2 Stränge mit meinem neuen tollen Wollwickler zu wickeln und zu färben.Die Idee an sich ist ja ganz prima, aber die Arbeit.......*kreisch*
Habe ich doch tatsächlich 5(FÜÜÜÜÜÜNF !!!!!!) Stunden gebraucht, um anschließend aus 2 Knäuel 4 Stränge zu wickeln !!!!
Die Fäden hatten soviel Drall darin, dass sich immer kleine Kordeln gedreht hatten...

Sollte ich jemals wieder auf so eine dämliche Idee kommen,
nehmt den Holzhammer und haut mir einen drüber..

Ne,ne,ne, wie blöd kann man sein.
Eins ist sicher die Stränge sind unbezahlbar, mit dem Stundenlohn würde ich glatt die eba*-Preise der heissbegehrten Stränge des allseitsbekannten Wollvögelchen überbieten....

Jetzt wollt ihr sicherlich auch sehen, was ich da fabriziert habe...
Hier bitteschön:


1 Kommentar:

  1. Ich mach das auch immer mit meinem Knäuelfärbungen, dass ich zwei Fäden wickle und hinterher wieder trenne.
    Dem Drall komme ich bei indem ich mit einer kurzen Strumpfstricknadel so in das Knäuel einsteche, dass der Faden sich nicht weiter abwickelt. Dann hebe ich das Knäuel an den beiden Trenn-Fäden an und lasse es sich ausdrehen. Danach kann man die Fäden wieder problemlos ein Stück weiter trennen. Hmmm, konnte ich das einigermaßen verständlich machen?
    Ich habe so schon etliche Knäuelfärbungen wieder getrennt :)

    Viele Grüße aus Berlin
    Christine

    AntwortenLöschen