Dienstag, 1. Dezember 2009

Playmobil-Adventskalender und ich....


.....wir kannten uns bis dato noch nicht....
Zugegeben, ich gehöre zu denen, die alles auf den letzten Drücker machen,
ob´s die Einkommenserklärung ist(Mitte November für 2008 *hust*) oder eben
Kalender für die Kinderlein kaufen...
So habe ich mich gestern Nachmittag also zum Marktkauf getrollt.
Eigentlich wollte ich für André dieses Weihnachts-Dingens haben, ihr wisst schon: Weihnachtsmann,Tierchen,Krippe etc pp.
Gab es natürlich nicht mehr, wie sollte es anders sein..
Macht nix, nehm ich eben die Drachen.
Alexander wollte die Polizeistation haben, die gabs noch in Hülle und Fülle.
Ich also mit meinen Errungenschaften nach hause...
Hatte ich den Hinweis auf der Verpackung: "Bitte vor dem Verschenken aufbauen ! Dauer ca.15 Minuten" schon erwähnt???
Nun gut, ich wollte natürlich pfiffig sein und hab die Dinger im Auto gelassen, dauert ja nur 15 Minuten...*ich lach mich tot*
Da lagen sie nun bis...
bis heute morgen!!!
Ich um halb 7 Richtung Auto,denke:Mach mal keine Panik ist ja gleich erledigt..
Sohn Nr.1 seines Zeichens allwissender Teenager war auch schon zugegen.
Und dann: Beim auspacken traf mich glatt der Schlag!!
Aufbauen??? NEIN!! ALLES ZUSAMMENBAUEN!!!
Das heisst die Einteilung zusammendrömmeln und alles Kleinteile zusammentüfteln.
Und wer jetzt denkt, Playmobil hätte ein bisschen Mitleid mit Eltern, denen die Zeit im Nacken steckt, der irrt sich gewaltig !!!
Teile für 1 Türchen sind teilweise auf 4 Tüten aufgeteilt.
Besonders gut kommt dann noch der Spruch vom lieben Sohn: Tja, Mama, das hast Du nun von deiner Bastelei !!
Vielen Dank auch !!
Aus der angegebenen Zeit von 2x 15 Minuten sind dann 1 1-viertel Stunde geworden....
Aber: Ich bin noch rechtzeitig vor´m wecken der Beiden fertiggeworden.
Kinder sind glücklich !!
Was will ich mehr!!


Kommentare:

  1. und mein mann sagt noch: wir sind jetzt bestimmt nicht die einzigen die morgens um 6 das ding zusammenbasteln.....

    lg anke

    AntwortenLöschen
  2. Grins.....ich muss nachher Basteln und Detektiv spielen...mache ich gern
    aber nicht mit Playmobil....lach
    Liebe GRüsse und Danke für den erfrischenden Bericht heute morgen....kicher
    Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, oh je...
    Aber wenn man`s liest, hört es sich lustig an ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Dabei sind die mittlerweile schon verbessert! Früher durfte man 24 Schächtelchen zusammenfalten, die "Gaben" aus 96 Tüten auf 24 Schachteln verteilen und danach die Schachteln mit ihren Schlitzen auf Häckchen im Papphintergrund drauffriemeln. Damals Angabe "Dauer 30min". Ich war meist 1,5h gesessen. Was tut man nicht alles für die lieben Kleinen ;-)

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Ha - bin ich glücklich! Habe ich noch eine Leidensgenossin gefunden... ich hatte dieses Schockerlebinis letztes Jahr, um 23.30 Uhr damit angefangen.... nun ja, um 1.30 Uhr war ich dann mal wohl im Bett und soo gereizt und gedacht "NIE WIEDER". Das war der Polizeikalender. D.J. sollten es die Drachen/Ritter sein - nun gut, zwar schlauer vom letzten Jahr, aber trotzdem erst am 30.11. mit dem "Aufbau" begonnen und habe an meinem Verstand gezweifelt - bitte, soooo eine blöde Aufbauanleitung, die keiner (oder bin nur ich keiner?) versteht.... nee! Viele Grüße und mein Mitleid ist bei Dir, Ann

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tatjana,

    freut mich, dass du auf meinem Blog mitliest.

    Das mit dem auf den letzten Drücker kenn ich nur zu gut. Mai 2009 Steuererklärung 2007 gemacht, irgendwann sollte ich mal die von 2008 machen. Du siehst, du bist gar nicht so spät dran ;-)
    Bis Weihnachten soll ich noch 2 1/2 Paar Socken stricken. Vielleicht sollte ich mal öfter zuhause bleiben... ;-)

    LG Britta :-)

    AntwortenLöschen