Montag, 28. September 2009

Alles sch...., deine Erna..

...heute ist so ein Tag, da müsste ich eigentlich alle vor meiner schlechten Laune schützen.
Mich stört die Fliege an der Wand.Wenn mich jemand anspricht, könnte ich sofort explodieren.Mir ist alles zuviel, sogar einkaufen fahren....
Ich finde einfach alles nur zum k.......
Und das allerschlimmste, ich fange ohne Grund einfach an zuheulen und weiss noch nicht einmal warum....

Lieber Gott lass Abend werden.......



Freitag, 25. September 2009

Das 1. Spendenpäckchen ist angekommen...

gestern hat mir der Postfrosch das 1. Spendenpäckchen
vor die Tür gelegt.

Bianca hat mir ein prallgefülltes Päckchen mit ganz viel Schals, Mützen, Socken,
Schmusetieren und Puschen geschickt.
Vielen lieben Dank , Bianca !!!
Schick mir doch bitte noch deine Blog-Addi, damit ich dich entsprechend verlinken kann.




Dienstag, 22. September 2009

Frau nehme......


......einen Mann mit Langeweile, ein paar Bretter aus dem Schuppen und eine Stunde Zeit....




..und schon ist frau Besitzerin einer Haspel !!!!
Dies geschehen gestern Nachmittag.

Vielen Dank mein Schatz !!!

Montag, 21. September 2009

Tataaaaaa.......

.........fertig sind meine 1.
120gr. Tuttifrutti-Hermann
mit einer Lauflänge von ca. 342 m.

Das ist durchaus noch ausbaufähig.Auch ein bisschen weniger Drall wäre schön.
Aber alles in allem bin ich erstmal zufrieden,habe ich mein Rädchen doch erst 2 Wochen...







Ich habe gefärbt...

mir war ein bisschen nach Märchenstunde...




Dornröschen




Schneewittchen




Froschkönig




grüner Flieder





Samstag, 19. September 2009

Mein 1. Tuch...



...irgendwie gibts bei mir in letzter Zeit ziemlich oft ein:Mein 1. .....
1.Spinnerein
1.Kammzugfärbung
und nun

mein 1. Tuch !!!

verstrickt habe ich: Meine 1. Knäuelfärbung *ggg*

Darf ich vorstellen:

Mein 1. Küstenstreifen !!

Die Anleitung ist von Antje--Küstensocke



Nun muss ich ihn nur noch spannen.
Das stricken hat sehr viel Spaß gemacht.
Die Wolle für den 2. Küstenstreifen habe ich schon bereit gelegt.Diesmal nehme ich den Storchenschnabel von Spiro, den ich von ihr beim Strangwichteln bekommen habe.



Freitag, 18. September 2009

1. gefärbter Kammzug..


Immer weissen Hermann zu spinnen, ist ja auf Dauer auch langweilig. Also habe ich gestern mal ein bisschen in bunte Farbe geschmissen.
Heute Mittag habe ich dann angesponnen....





Dienstag, 15. September 2009

Dankeschön-Verlosung

Ich habe mich schon sooo gefreut, dass sich soviele an meiner Aktion beteiligen wollen, dass ich mir überlegt habe, unter allen Spendern und natürlich Spenderinnen
2x
1-Tuben-Sets
unseres
Starclean- Universalreinigungskonzentrats
zu verlosen.
Und so sieht es aus:




Wer wissen möchte, wie´s funktioniert, schaut einfach mal hier:

STARCLEAN

Ich bin euch ja noch Bilder schuldig...

...und zwar von meinen ersten Spinnereien,
ja nun isses offiziell
Ich spinne !!!



120 g habe ich mittlweile zusammen gesponnen und verzwirnt.


Freitag, 11. September 2009

Ich brauche eure Hilfe....

....wie ihr ja sicherlich wisst, habe ich einen Sohn mit Down-Syndrom. Andre.
Andre besucht seit seinem 3. Lebensjahr die Lebenshilfe in Rinteln.
Alljährlich findet am 1. Advents-Wochenende ein "Tag der offenen Tür" statt.
In diesem Jahr am 28. und 29.11.
Die Lebenshilfe öffnet für 2 Tage ihre Tore für Familie, Verwandte und interessierte Menschen.
An diesen 2 Tagen findet auch immer ein Basar statt. Jede Gruppe verkauft dann ihre selbstgebastelten Werke.Jedes Jahr ein ziemlicher Stress für die Erzieher, die viel von Ihrer Freizeit opfern, um Material herzustellen.......Der Erlös dieses Basars wird dann für z. B. Klassenfahrten oder Extra-Material verwendet.
Und nun komme ich zum eigentlichen Punkt...
Würdet ihr mir helfen ???
Wenn ihr Lust habt etwas zu diesem Basar beizusteuern, egal ob gestrickt, gehäkelt, gesägt, Karten, gefilzt,Kulinarisches oder was mir jetzt nicht so schnell einfällt, dann würde ich mich freuen !!!!!
Falls ihr Fragen habt, mailt mir oder ruft mich einfach an.

Meine Anschrift steht im Impressum.

Es wäre schön, wenn eure Spenden bis zum 15.11. bei mir ankommen !!

Und gegen eine Verlinkung mit meiner Aktion habe ich üüüüberhaupt nichts !!!





Dienstag, 8. September 2009

Hurra, Hurra mein Kiwi......



....das ist daaaaa !!!!

Anlässlich dieses komischen Ereignisses am kommenden Donnertag haben wir gestern der lieben Barbara im 35 km entfernten Blomberg einen Besuch abgestattet !!
Dort hat mir mein lieber Mann dann ein Ashord Kiwi gekauft !!!!!

Mein Göga (ein ganzer Kerl, dank.....) hat sich dann ganz spontan für einen Bausatz entschieden !!
Und nach gut einer Stunde Bauzeit stand dann dieses hier im Wohnzimmer:

Tataaaaaa !!!!!




Danach habe ich Mann und Kinder des Hauses verwiesen und raus kam dabei das:









Tausch mit Cremetöpfchen


Mit Patrizia habe ich getauscht...
Na, was wohl???
Seife gegen Wolle...
Ein Seifchen schöner als das andere !!!






Tausch mit Goldstück/Chaoskatze


Mit Daniela habe ich Seife gegen Socken getauscht !!Leider hatte ich keine Zeit von den Socken Foto`s machen..
Die Seife ist jedenfalls der Hit !!
Vielen lieben Dank, Daniela !!






Tausch mit Miri


Im KTF habe ich wiedermal mit Miri getauscht.

Seife gegen Wolle
HMMM, das duftet !!






Donnerstag, 3. September 2009

vor 1980.....

Wenn du nach 1980 geboren wurdest...
--------------------------------------------------------------------------------
...hat das hier nichts mit dir zu tun!

Alle anderen: weiterlesen!

Wenn du als Kind in den 60er oder 70er Jahren lebtest, ist es
zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten!

Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags.
Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium.

Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel.

Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.

Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir
bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar.

Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen
Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen.

Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei!

Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst.

Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit
mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders.

Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden
trotzdem nicht zu dick.

Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb
an den Folgen.

Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64
Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher,
Computer,Internet-Chat-Rooms.
Wir hatten Freunde!!!

Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir
marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten
wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne
Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte
uns...

Wie war das nur möglich?

Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem
aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer
lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus.

Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut
war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen.

Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch
Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu
emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung.

Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner
konnte sich verstecken.

Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die
Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei!

So etwas!

Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und
Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht.

Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem
wussten wir umzugehen!
Und du gehörst auch dazu? Herzlichen Glückwunsch!

geb. nach 1980 => So, jetzt wisst ihr Warmduscher das auch
geb. vor 1980 => WIR WAREN HELDEN!!!!!!!!!!!!!! Wir sind HELDEN!

PS. Es wurde etwas vergessen.... WIR kannten noch die ECHTE Sesamstrasse, und haben den Waltons Gute Nacht gesagt...

Quelle: leider unbekannt