Dienstag, 12. Januar 2010

Disskutier-Pubertier....


...während des Mittagessens hatten wir eine tolle Disskussion mit unserem ältestem Pubertier, seines Zeichens 14-jähriges Disskussions-Talent,
über das Schlafengehen während der Woche....
Während Mutter der Meinung war, dass um 23 Uhr Schicht im Schacht zu sein hat, mit dem Argument, nur ausgeschlafen gibbet schöne Schulnoten, meinte Söhnchen: Das ist ja wohl viel zu früh und überhaupt bin ich dann noch garnicht müde und die anderen dürfen auch länger....................................................................................
............................................................................................
Auch Papa´s Argument, er könne ja noch ne Stunde in der Nasebohren fand keine Zustimmung*ggggg*
(Alexander und André gehen noch lieb und brav zwischen 20 und 21 Uhr in die Heia.)

Wann müssen pubertösen Sprößlinge denn so in´s Bettchen??


Kommentare:

  1. Liebe Tatjana,
    aaallso, unser 15jähriger muß um 22 Uhr Pc, Fernseher o.ä. ausmachen und sich so langsam mal fertigmachen. Bis er dann endlich liegt und das Licht ausmacht, ist es meist 22.30 oder - wenn er noch liest - 23 Uhr. Dann ist aber Schicht im Schacht.... Er muß um 6.15 Uhr aufstehen und das ist schon schwierig genug.
    Aber klar, alle anderen dürfen viiiel länger.....
    Liebe grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Mein 14jähriger gegen 22 Uhr in der Woche,da gibt es auch keine Diskussionen. Wir hatten diese am Anfang auch und dann musste er aus Prinzip um 21 Uhr ins Bett. Das hat nach 2 Versuchen gewirkt, denn er konnte bei einem Film bei seinen Freunden nicht mitreden, denn es wäre ja peinlich, wenn die wüßten, dass er mitten im Film ins Bett musste. Hihi ... ich war für einen Tag die total böse, gemeine und superstrenge Mama.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tatjana,
    23 Uhr das ist zu spät unter der Woche. So zwischen 21 und 21:30 Uhr ist bei uns Schicht. Sie kann doch noch in ihrem Zimmer lesen oder Musik hören aber um 22 uhr sollte eigentlich geschlafen werden. Aber das kontrollier ich nicht. Kann schon sein das sie mal etwas länger liest.... Für meinen Sohn (12) ist so zwischen 20 - 20:30 +/- Bett Zeit....danach ist nämlich MUTTIZEIT...
    Aber das ist nur unter der Woche so. Am Wochenende dürfen sie schon länger auf bleiben, es sei den sie nerven dann verschwinden sie auch schon eher in die Zimmer..
    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  4. 23 Uhr find ich auch spät. Noch sind unsere Jungs zwar nicht so alt, aber 23 Uhr ist selbst mir zu spät (oder liegts am fortgeschrittenen Alter?). Ich denke, meine Jungs werden mit 14 auch spätestens gegen 21.30 Uhr verräumt sein. Lesen im Bett, gerne, aber um 22 Uhr sollte dann wirklich Schicht im Schacht sein.
    LG, Sandy

    AntwortenLöschen
  5. Huhu, Dein 14-jähriges Pubertier hat es echt gut. 23:00 Uhr?!? In der Woche?!? Nicht schlecht. Bei mir wäre mit 14 Jahren um 21:00 Uhr in der Woche und spätestens 22:00 Uhr am Wochenende Ende mit Herta.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  6. also ich hab auch eine die über alles und jedes diskutiert ;-). Meine Großen Mädels sind 14 und 17 und ab 22Uhr müssen sie im Zimmer sein - aber ob Licht aus ist kontrolliere ich nicht mehr - es muß nur Ruhe im Haus sein. Manchmal lesen sie noch oder lernen noch für die Schule - beide stehen aber auch alleine ohne mein wecken um 6 Uhr auf und machen sich für die Schule fertig. Bisher hat sich noch kein Lehrer beschwert sie würden in der Schule schlafen ;-) - also bekommen sie wohl genug schlaf. Die Noten stimmen auch - also muß ich auch keinen Streß machen. Sohnemann ist 10 und der geht um 20Uhr ins Bett und liest noch ein paar Seiten.
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Leider sind wir keine Vorbilder und Mutti immer ein bisschen lasch.
    Es gibt hin und wieder ärger und dann werden die Zügel enger angezogen.
    Langsam und schleichend wird alles lockerer, bis zum nächsten lauten PENG-BONG und wir beginnen wieder von vorne. ;-)

    Schlau ist es eine gerade Linie zu führen, leider haben meine Beiden ein Talent dafür
    mich auszutricksen. :-(

    Das gilt auch für die kleinen Aufgaben, die meine Jungs (12 Jahre u. bald 15 Jahre) im Haushalt übernehmen müssen.
    Da läuft schon mal der Abfall über, oder die Apfelsaft-Flaschen türmen sich in der Küche.

    Aber 23.OO Uhr ist wirklich eine Zeit, wo Schicht im Schacht sein muss, da stimme ich dir zu.

    Ein schönes Wochenende
    Oppi

    AntwortenLöschen
  8. Also meine kleine Schwester (15 Jahre) muss um 21:15 ins Bett (seit sie 14 ist, vorher galt 20:15). Sobald sie 16 ist, darf sie so lange aufbleiben wie sie moechte, solange sie morgens rauskommt ohne dass meine Mutter zig mal rufen muss.

    Ja, ich weiss, die Bettzeiten sind ans Fernsehen angepasst, aber ist ja auch doof wenn man die letzte Viertelstunde von GZSZ verpasst oder so :)

    Die Bettgehzeiten stammen im uebrigen noch von der Zeit als ich so alt war, also vor 10 Jahren :)

    AntwortenLöschen