Freitag, 28. Mai 2010

Vom Schaf zur Wolle...

...Anfang Mai traf ich durch Zufall eine Kindergarten-Mama , die so rein zufällig Schafe hat....
Mir blieb nix anderes übrig, als zu fragen, wann sie denn scheren wollen und ob ich mir denn ein bisschen Rohwolle holen könnte...
Vorletzte Woche rief sie denn an und meinte, ich könne mir meine Wolle holen.
Gesagt. getan.
So bin ich dann mit 5 grünen Säcken(diese Dinger von Al.i)voll fettiger, dreckiger und stinkinger Wolle nach hause.

Darf ich vorstellen ca. 800 g gewaschenes Schwarzkopf, Merino und schwarzes Milchschaf:




Natürlich musste ich die erste trockene Wolle auch gleich anspinnen:
30 g Schwarzkopf(glaube ich...),Lauflänge unbekannt,
verzwirnt.
Also, kuschelig ist was anderes...
Vor dem Verzwirnen und anschliessendem Baden hatte es etwas von Paketschnur...




Ich werde aber auf jeden Fall dranbleiben !!!

Aber was kuscheliges habe ich auch noch !!!
90g schmuseweiches Alpaka mit 300 m Lauflänge .
Wenn ich nicht aufpasse, wird es wohl vom vielen beschmusen die Farbe wechseln...


1 Kommentar:

  1. Sieht nach einer Menge Arbeit aus. Respekt. Ich bin gespannt, was aus der Wolle entstehen wird.
    Auch die "Paketschnur" findet sicher noch Verwendung, oder?

    AntwortenLöschen